Monthly Archive for Februar, 2011

Unsere (Ferien-)Tage sind gezählt!

Es steht zwar noch ein Besuch aus, trotzdem wagen wir zu sagen, dass das Projekt “Ferien in Goa” ein voller Erfolg war! Wir durften diese Zeit mit so vielen Freunden teilen und alle hatten sicher ein einmaliges, nachhaltig prägendes Erlebnis im kleinsten Staat Indiens. Da wir zu Spitzenzeiten 10 Leute waren, ergaben sich daraus auch kleinere Schwierigkeiten. Wer schon einmal in Goa Essen bestellt hat, der weiss, wie lange eine Bestellung für nur schon 2 Personen dauern kann. Man stelle sich das ganze nun für 10 Personen vor! Man muss fast nonstop bestellen und essen, damit auch alle den Tag hindurch satt werden :) Auch das vorwärtskommen im Verkehr war zeitraubend, da man mit so vielen Bikes fast schon in Formation fahren muss ^^

Bekanntlich sagen Bilder ja mehr als Worte: Fotoalbum Goa 4

[sthumbs=2141|2147|2156,200,max,n,center,]

[sthumbs=2181|2166|2193,200,max,n,center,]

Doch das ist nichts im Verhältnis zum Spass den wir hatten. Daher möchten auch wir uns bei Familie und Freunden für den Besuch von Herzen bedanken! Es war eine suuuper Zeit – das schreit nach Wiederholung :) Nicht zuletzt gilt unser volles Dankeschön auch unserem Freund und Host in Goa Jayesh (natürlich mit ganzem Anhang ^^). Es ist einfach die beste Goa Erfahrung, wenn man nicht in einem Hotel wohnen muss, sondern sein eigenes Haus im Dorf bewohnen kann! Falls jemand den Kontakt braucht, einfach melden…
Im Moment planen wir unsere Weiterreise. Um unser Visa auf keinen Fall zu überziehen, entschieden wir uns statt mit dem geliebten Zug, mit dem Flugzeug wieder nach Norden zu reisen. Genauer gesagt fliegen wir am 22. März von Goa nach Kalkota und von da aus via Bodhgaya auf dem Landweg nach Nepal. Der Plan ist, einen Monat um das Annapurna Massiv zu verbringen und dann, wenn möglich, via Tibet weiter nach “Mainland” China zu reisen. Ob diese Route aktuell möglich ist, wird sich wohl erst vor Ort zeigen.

Gastbeitrag: Familienferien in Goa

Besuch aus der Schweiz

Yes! Zum 2.Mal traten Fabian und ich (Olivia) die Reise nach Goa mit viel Vorfreude an.

Diesmal entschlossen wir uns 5 Wochen zu bleiben. Unser Flug führte uns über Mumbai nach Goa, mit einem ca.5 Stündigen Zwischenaufenthalt. Unsere anfängliche Sorge, wie wir bloss die lange Zeit am Flughafen totschlagen, war schnell verflogen als wir zum Ersten mit „incredible India“ konfrontiert wurden und froh darüber waren. Mir wurde bewusst, dass jetzt die Zeit gekommen ist, um jegliche (gewohnte) Hinterfragung bezüglich logischen Abläufen, Organisation etc. abzulegen und alles mit einem Lächeln distanziert zu beobachten. Bis wir nur schon am Mumbai Domestic Airport für Inlandfüge ankamen, verstrich soviel Zeit, dass wir nur noch etwas kleines Assen und kurz etwas einnickten, neben zahlreichen schnarchenden Wartenden… Der Weiterflug mit Kingfisher Airlines dauerte nur noch knapp eine Stunde und war glaub ich angenehm. Bin sofort eingeschlafen und weiss nichts mehr davon.;-) Fabian durfte schon das erste mal Bekanntschaft mit typisch indischem Frühstück machen, es gab um 4:30 morgens Curry Masala. D.h scharf ;-) Hihi..

Das Wiedersehen mit Anita und Dominik war toll und die Vorfreude auf die Zwei war riesig! Wir wurden dann auch sehr herzlich empfangen, mütterlich/väterlich umsorgt und köstlich verpflegt, so dass wir uns sofort wie zu Hause fühlten.

Ein kleines Schläfchen sorgte für Erholung und nach dem Aufwachen wussten wir, dass es kein Traum war….Später konnten wir unser eigenes Heim neben „Jayesh’s lovely Family“ beziehen, welches wir schon vom letzten Mal kennen. Auch die Enfield von Fabian stand vollgetankt bereit.

[simage=2003,400,n,center,]

Continue reading ‘Gastbeitrag: Familienferien in Goa’