Archive for the 'Expat' Category

Page 2 of 2

NGC – North Goa Customs

Wie man sicher am Update-Interwall des Blogs erkennen kann, erleben wir unsere “Ferien in Goa” in vollen Zügen. Die Tage sind ausgefüllt mit Strandtouren, Ausflügen und dem Wichtigsten: Relaxen und geniessen! Daher vergisst man den Blog schnell und man wird ein bisschen schreibfaul ;) Aber spätestens ab Ende März sind wir ja wieder auf Achse, und dann wird auch wieder häufiger ge-postet – versprochen!

Jedoch geht es uns nach wie vor super und wir fühlen uns hier echt wie zu Hause.

[sthumbs=1812|1839|1841,200,max,n,center,]

[sthumbs=1867|1868|1869,200,max,n,center,]

Neben dem Auskosten des süssen Lebens, gibt es immer wieder was zu erledigen. Continue reading ‘NGC – North Goa Customs’

Goa Teil 1

Wir sind nun seit knapp 2 Wochen in Goa und fühlen uns immer mehr zu Hause. Wir erreichten Siolim gerade am letzten Ferientag von Pascal und Claudia – die ersten Besucher aus der Schweiz ;) Sie haben quasi das Haus am Fluss “eingelebt” und die Zeit reichte wenigstens noch zum anstossen und für ein leckeres Nachtessen bei unserem Freund/Host/Bauherren Jayesh :) Toll, dass es geklappt hat mit dem Treffen!

[sthumbs=1592|1598|1662,200,max,n,center,]

Die ersten Tage standen ganz im Zeichen der Hauseinrichtung. Natürlich kann man hier nicht einfach in eine IKEA latschen und so liessen wir uns von Jay erstmal die verschiedenen Bezugsquellen zeigen. Schliesslich kauften wir das nötigste, d.h. für uns eine Matratze und für Isa ein komplettes Bett. Auch die Küche wollte noch ausgerüstet werden und wir kauften alles für gemütliches frühstücken und um uns leckeren Fisch zu zubereiten. Klar ist essen auswärts sehr günstig, aber sich selber etwas zu kochen kann auch Luxus sein ;) Am Mittwoch stand natürlich der Anjuna Fleamarket auf dem Programm. Es war in doppelter Hinsicht toll. Zum einen konnten wir schauen, ob wir ein bekanntes Gesicht aus früheren Jahren sehem und schauen was es alles “neues” zu erfeilschen gab. Zum anderen war für Isa alles neu und wir durften sie auf dem Gelände herumführen. Natürlich wurde auch diverses gekauft ;)